Bachblüten

 

Über den horizont

hinaus

 

 

Aspen – Die hellen Sinne

(Populus tremula - Zitterpappel)

 

Setzen Sie sich an einem windstillen Tag einmal ruhig unter eine Zitterpappel oder gar in einen Pappelhain und öffnen Sie Ihre Sinne für das, was dort geschieht. Mit ziemlicher Sicherheit werden Sie sehen können, dass die Blätter dieser Bäume ständig in Bewegung sind, obwohl sich bei andersartigen Bäumen in der Nähe nichts bewegt. Ausserdem werden Sie ein beständiges Rauschen hören können, so als würde sich der nächste Windstoss bereits im Blattwerk ankündigen.

Die Zitterpappel gehört zu den Pionierpflanzen, die unerschrocken und mutig freie (Wald)Flächen erobern und behaupten, denn aus einer Wurzel können durch die Bildung von Wurzelschösslingen unendlich viele Bäume entstehen. Der schlanke Kronencharakter mit seinen lebhaft 'zitternden' Blättern erinnert an Antennen. Das weiche Holz zeugt von innerer Weichheit und Empfindlichkeit, aber auch Biegsamkeit und Zähigkeit. (Die hohe Beweglichkeit der Blätter beruht auf speziell geformten Stielen, die wie eine Art Gelenk funktionieren).

Die Zitterpappel hat männliche und weibliche Blüten, die sich vor den Blättern entwickeln. Beide sehen wie Kätzchen aus, wobei die weiblichen Blüten deutlich kleiner und gräulich sind, während die männlichen Blüten rote Staubbeutel haben. Die federigen Samen werden vom Wind verbreitet, was wiederum einen engen Bezug zum Geistigen und zum Luftelement deutlich macht.

 

Diese Eigenschaften zeichnen auch jene Menschen aus, die die Seeleneigenschaften von Aspen leben oder brauchen. Ihre herausragende Qualität ist ein hohes Mass an Intuition und Empfänglichkeit für die Dinge und Ereignisse, die noch in der Zukunft liegen. Häufig erreichen sie diese Visionen über Träume, manchmal aber auch in Form von inneren Impulsen, die in keinem direkten Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Geschehen stehen. Im positiven Sinne gelebt, nutzen manche Menschen diese Gabe an sensiblen Fähigkeiten in wunderbarer Weise als elementares 'Handwerkszeug' bei Heilbehandlungen, therapeutischen Beratungen, Kartenlegen, Rutengehen o.a. Solange sie die Kraft und Übersicht haben, sich abzugrenzen und das Wahrgenommene exakt einzuordnen, sind sie froh über ihr Talent.

 

Viele Menschen wünschen sich die Gabe solcher Hellsichtigkeit oder Hellfühligkeit, da sie glauben, damit zu einem besonderen Menschen zu werden. Für die 'begnadeten' Menschen stellt sie dagegen oft eine grosse Belastung dar, denn die Fülle der aufgefangenen Botschaften wird dem Empfänger mit der Zeit leicht zu viel oder zu anstrengend, da er oft nur schwer unterscheiden kann, ob sie für ihn von Wichtigkeit sind oder nicht. Sie laufen ständig mit einem Gefühl der Dünnhäutigkeit durchs Leben, das sie überfordert, weil darin kaum noch persönlicher Schutzraum gegeben ist. Eine ganz typische Aussage lautet: "Ich wünsche mir ein dickeres Fell" oder "Ich möchte auch mal so wenig mitbekommen, wie andere..."

Wenn zukunftsweisende Visionen unheilverkündend sind, kann es sogar passieren, dass sich die empfangende Person schuldig oder verantwortlich fühlt, wenn das Ereignis tatsächlich eintrifft. Sie glaubt, das Unglück angezogen zu haben. Hier erfordert es u.U. eine Menge Mut und Klarheit, die Botschaft anzunehmen und in dem Bewusstsein zu bleiben, 'lediglich empfindliche Antennen' für das zu haben, was zwischen Raum und Zeit existiert, aber wenig greifbar ist.

 

Aber auch ohne die genannten Anteile der Hellsichtigkeit kann die Aspen-Blütenessenz einen lebenswichtigen Schonraum schenken, der es uns möglich macht, mit mancher Rauheit des Alltags leichter fertigzuwerden. Verfolgungsängste, Alpträume oder geheime Befürchtungen vor drohendem Unheil können verschwinden; eventuell zusätzlich durch Hilfe von Menschen, die wir ins Vertrauen ziehen können. Sehr hilfreich ist die Essenz auch für empfindliche Kinder.

 

 

 

Larch – Frechheit siegt

(Larix decidua - Lärche)

 

In Bearbeitung - coming soon...

 

 

 

Star of Bethlehem – Verletzung und Heilung

(Ornithogalum umbellatrum - Doldiger Michstern)

 

In Bearbeitung - coming soon...

 

 

 

Willow – Schicksal

(Salix vitellina - Weide)

 

In Bearbeitung - coming soon...