Stille-Behandlung

 

 

Eine sehr besondere Art der Behandlung ist die Stille-Behandlung.


Wenn Sie sich danach sehnen, sich selbst intensiv wahrzunehmen, ohne dass ein anderes Bewusstsein (des Behandelnden) in Ihren persönlichen Raum eintritt, dann ist dies eine wunderbare Möglichkeit dazu.


Präsent und ohne Ihrem Körper-Geist-Seele- System mit meiner Aufmerksamkeit zu folgen, sitze ich bei Ihnen mit einer Berührung. Sie liegen bequem auf der Liege. In dieser Präsenz kann sich Ihnen Ihr Körper mitteilen mit den Anteilen, die in diesem Moment gesehen werden möchten. Diese zeigen sich nur, wenn es sicher und stimmig ist. Meine Präsenz bleibt, auch wenn es Unruhe in Ihrem System gibt. Alles kann sich einfach so zum Ausdruck bringen, wie es möchte, ohne unterbrochen zu werden. Dies kann heilsame Erfahrungen schenken.

 

Es gibt immer diesen 'Ort' in uns, der rein ist - rein im Sinne, bevor es die Verletzung gab. In Kontakt  und im Vertrauen damit sind wir auf dieser Reise namens 'Stille-Behandlung'.

 

*  *  *

 

Erlernt und erfahren habe ich sie in meinen zahlreichen Wochenseminaren bei Andreas Bernsen DE in Präsenz und Stille. Andreas wiederum hat es bei Mike Boxhall GB erfahren und gelernt.

 

Diese Behandlungen enthalten vom Ursprung her Elemente aus der Craniosacral Therapie ('trust the tide' - der Tide wirklich vertrauen) sowie aus dem buddhistischen Dzog Shen, der Lehre der natürlichen Glückseligkeit.

 

Der Behandelnde sitzt und die/der Klient liegt entspannt auf der Liege, in Kontakt durch eine Berühung. In der Stille-Behandlung wird tatsächlich während der Behandlung nicht gesprochen, davor und vor allem danach werden die Erfahrungen ausgestauscht. Stille heisst in diesem Zusammenhang aber nicht einfach das Fehlen von Worten. Es ist vielmehr die dynamische Stille gemeint, die man in der biodynamischen Craniosacral Therapie auch beschreibt - Energie, die sich manifestieren möchte, alles Lebendige belebt, alles Potential enthält.

 

Eine Stille-Behandlung dauert eine Stunde und kostet CHF 120. Falls das Gespräch danach länger dauern sollte, erhöht sich der Preis proportional.

 

 

 

© by Chantal Nanzer